Team: MitarbeiterInnen

Silja Matthiesen 

Dr. phil., Dipl.-Soz., ist Forschungsleiterin und wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Sexual­forschung des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf. Sie leitet die von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) geförderte Studie „Sexuelle und soziale Beziehungen von Studentinnen und Studenten“. Sie ist Mitherausgeberin und Redakteurin der Zeitschrift für Sexual­forschung. Ihre Forschungsschwerpunkte sind Sexual­verhalten von Jugend­lichen und jungen Erwachsenen, Jugendschwangerschaften, sexualwissenschaftliche Geschlechter-forschung und Familiensoziologie.  

 

Maika Böhm

Dipl. Sozpäd. (FH), MA Gender und Arbeit, ist wissenschaftliche Mitarbeiterin im Forschungsprojekt „Sexuelle und soziale Beziehungen von Studentinnen und Studenten“ am Institut für Sexualforschung des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf und Redakteurin der Zeitschrift für Sexualforschung. Ihre Arbeits- und Forschungsschwerpunkte sind Sexualpädagogik und Familienplanung, Gender in der sozialen Arbeit und geschlechtsbezogene Pädagogik.

 

Philipp Franz

Magister Artium Soziologie (Universität Hamburg), ist wissenschaftlicher Mitarbeiter des Forschungsprojekts „Sexuelle und soziale Beziehungen von Studentinnen und Studenten“ am Institut für Sexualforschung und Forensische Psychiatrie des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf. Seine Arbeitsschwerpunkte liegen in der Forschung über Identitätsentwicklung, Geschlechterrollen und Sexualität im Internet.

 

Gesine Plagge

Studierende der Erziehungs- und Bildungswissenschaften (BA) an der Universität Hamburg mit den Studienschwerpunkten Sozialpädagogik und Kinder- und Jugendbildung. Sie ist als studentische Hilfskraft im Forschungsprojekt „Sexuelle und soziale Beziehungen von Studentinnen und Studenten“ am Institut für Sexualforschung und Forensische Psychiatrie des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf beschäftigt.